Wir über uns


Wir sind Jen und Hendrik, das Herz von mapapu.

Die Idee für unsere mapapus entsprang aus unserer Patchwork-Familiensituation. Jeder von uns hat ein Kind mit in die Familie gebracht, also pendeln zwei von unseren vier wun­der­vollen Kindern oft zwischen ihren getrennt lebenden Eltern hin und her. Als dann das erste von zwei gemeinsamen Kindern auf die Welt kam, war es für die beiden großen gefühls­mäßig ein bißchen kompliziert. „Wer gehört wohin, wie ist wer mit wem verbunden, wo ist mein Platz und wie kann ich den finden, wo ist eigentlich oben und wo unten...?“

Wir wollten ihnen diese Situation leichter machen und ihnen etwas zur „Eltern-Orientierung“ mitgeben.  Aus dem Wunsch nach Klarheit und Halt ist die Idee der mapapus entstanden: ein Kuscheltier sollte es sein, ein Freund und Mitpendler, der sowohl Mama als auch Papa irgendwie gleichermaßen in sich trägt. Geliebte T-Shirts sind vertraut, versinnbildlichen uns, riechen nach uns und lassen sich hervorragend zusammennähen. Ex-Partner (zum Glück begeistert!) steuerten ihre Shirts bei. Mamas und Papas wurden für das jeweilige Kind zusammen genäht, Zeichen von Zusammenhalt und Einheit und Liebe wurden gesetzt...

Die ersten mapapus erblickten das Licht der Welt!

Freunde mit neugeborenem Baby wollten auch einen, WG-Mitglieder ließen sich „zusammennähen“, ein besonderes Tauf-Geschenk wurde gesucht…

Als wir dann für ein trauerndes Kind einen mapapu aus der Kleidung seines verstorbenen Bruders genäht haben und erfahren durften, wie sehr wir dem Kind in seiner Trauerarbeit helfen konnten und nach wie vor helfen, haben wir uns selbst noch einmal ganz klar vor Augen geführt, wieviel Seelenheil so ein mapapu in die Welt bringen kann. Es war uns schlagartig klar, daß wir den privaten Bereich verlassen mußten, daß wir das Abenteuer „mapapus für alle“ wagen wollten. Und so haben wir im Herbst 2013 unser kleines Familienunternehmen gegründet.


Die mapapus eroberten unsere Welt!

Wir lieben sie!!