Wir über uns

Die Geburt der mapapu-Idee

Die Idee für unsere mapapus entsprang aus unserer Patchwork-Familiensituation. Jeder von uns hat ein Kind mit in die Familie gebracht, also pendeln zwei von unseren vier wun­der­vollen Kindern oft zwischen ihren getrennt lebenden Eltern hin und her. Als dann das erste von zwei gemeinsamen Kindern auf die Welt kam, war es für die beiden Großen gefühls­mäßig ein bißchen kompliziert. „Wer gehört wohin, wie ist wer mit wem verbunden, wo ist mein Platz und wie kann ich den finden, wo ist eigentlich oben und wo unten...?“

Wir wollten ihnen diese Situation leichter machen und ihnen etwas zur „Eltern-Orientierung“ mitgeben.  Aus dem Wunsch nach Klarheit und Halt ist die Idee der mapapus entstanden: ein Kuscheltier sollte es sein, ein Freund und Mitpendler, der sowohl Mama als auch Papa irgendwie gleichermaßen in sich trägt. Geliebte T-Shirts sind vertraut, versinnbildlichen uns, riechen nach uns und lassen sich hervorragend zusammennähen. Ex-Partner (zum Glück begeistert!) steuerten ihre Shirts bei. Mamas und Papas wurden für das jeweilige Kind zusammen genäht, Zeichen von Zusammenhalt und Einheit und Liebe wurden gesetzt...

Die ersten mapapus erblickten das Licht der Welt!

Freunde mit neugeborenem Baby wollten auch einen, WG-Mitglieder ließen sich „zusammennähen“, ein besonderes Tauf-Geschenk wurde gesucht…

Als wir dann für ein trauerndes Kind einen mapapu aus der Kleidung seines verstorbenen Bruders genäht haben und erfahren durften, wie sehr wir dem Kind in seiner Trauerarbeit helfen konnten und nach wie vor helfen, haben wir uns selbst noch einmal ganz klar vor Augen geführt, wieviel Seelenheil so ein mapapu in die Welt bringen kann. Es war uns schlagartig klar, dass wir den privaten Bereich verlassen mussten, dass wir das Abenteuer „mapapus für Alle“ wagen wollten. Und so haben wir im Herbst 2013 unser kleines Familienunternehmen gegründet.


Die mapapus eroberten unsere Welt!

Wir lieben sie!!

Jen und Hendrik

...das Herz von mapapu

"Jen ist die kreative Seele von mapapu und offen für Alles, was „von oben“ kommt. Jeder einzelne mapapu, der im Geburtshaus geboren wird, geht durch ihre Hände, jede dazugehörige Liebesgeschichte durch ihr Herz. Die Zusammenarbeit mit den Verstorbenen, die oftmals entsteht, empfindet sie als Geschenk – und jeder mapapu ist „ihr Baby“. In den Einzelworkshops wird Jen zur Hebamme und begleitet pur und intensiv den Prozess der Wandlung bis zum magischen Moment der Geburt – und darüber hinaus.“

„Hendrik ist ein gern gesehener Gast im mapapu-Geburtshaus, doch seine Kreativität sprüht am Schreibtisch Funken. Jegliche Kontaktaufnahme läuft über ihn. Trauer macht ihm keine Angst und mit seiner einfühlsamen und liebevollen Art begleitet er via Mail und Telefon den Geburtsprozess eines jeden mapapus. Er ist der Mann der Stunde auf unserer Facebook-Seite und hat die mapapu-Boote auf die Reise geschickt.“

Das Team

Die mapapu-Familie ist gewachsen!

"Die mapapu-Familie ist ordentlich gewachsen! Wir sind sehr dankbar, sooo wunderbare Geburtshelferinnen gefunden zu haben...

Von links nach rechts: Heidi, Jasmin, Anna, Tanja und Ariane haben alle ihr Herz am rechten Flecken und sind aus dem Entstehungsprozess der mapapus nicht mehr wegzudenken. Anna ist Jen`s rechte Hand und steigt mehr und mehr in jeden Prozess so einer mapapu-Geburt ein. Heidi ist unsere „gute und verlässliche Seele“ und mit Jen zusammen für den Zuschnitt zuständig. Jasmin unterstützt ordentlich, wenn es darum geht, mapapus mit persönlichen Details zu versorgen. Ariane und Tanja sind unsere freien Mitarbeiterinnen, die uns mit ihren Zaubernadeln unterstützen, wo sie nur können!"

Schnell mal ne Frage stellen...

 

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte addieren Sie 7 und 7.
 
Michelles mapapu

„Ihr Lieben!! Wow, einfach wow......!!! Wir sind sprachlos, verliebt, gerührt .......mir fehlen echt die Worte! Die beiden mapapus sind allerliebst geworden, wahnsinn!!“

Michelle aus Arni, Schweiz

Katharinas mapapu

Großes Bild fehlt XXX "Es ist alles anders als früher, aber schau mich an..Es geht nicht alles weg. Die Liebe bleibt. In dir kannst du sie fühlen und an mir kannst du sie sehen!“

Katharina aus Köln

Michelles mapapu

„Jeder Mapapu ist ein Kunstwerk, in großer Sorgfalt und Mitgefühl produziert ... mit Liebe und ganz viel Einfühlungsvermögen ... Anteilnahme an einem schweren Schicksalsschlag fremder Menschen, die für euch zu Vertrauten werden im Rahmen des Entstehungsprozesses.“

Brigitte aus Netstal, Schweiz

Kristinas mapapu

"... Meiner Mama und mir kullerten die Tränen von den Wangen, ich bin immer noch sprachlos wie gut euch unser mapapu gelungen ist- Er spiegelt meinen Bruder wieder!“

Kristina aus Neuenhaus

Martinas mapapu

„mapapus, das sind wundervolle Begleiter in den unterschiedlichsten Lebenszeiten, in guten Zeiten ebenso, wie in den Zeiten, in denen unser Herz und unsere Seele Halt, Zuversicht, Hoffnung, Nähe und Erinnerung braucht. mapapus sind wundervoll und voller Wunder.“

Martina aus Castrop-Rauxel

Michelles mapapu

Hier fehlt ein passendes Bild xxx „Wir sind so dankbar, dass ihr uns ihren Papa für sie wieder etwas "greifbarer" gemacht habt und uns diesen wunderbaren, voller Wunder steckenden Begleiter gezaubert habt.“

Victoria aus Kempten